miril
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Saga of Ryzom
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/miril

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Liebe und Trauer..

Ich habe dich geliebt und ich liebe dich noch immer, egal wie sehr du mich beleidigt hast, egal wie sehr du mich beschimpftest. Ich wünschte ich könnte dich hassen, dann wäre es einfach doch ich kann es nicht denn ich liebe dich. Es ist dir egal, das weiß ich wohl. Hast du mich jemals wirklich geliebt? Ich glaube nicht.

Über deine Fehler konnte ich zum größten Teil hinwegsehen sie sogar akzeptieren, denn das warst du und niemals hätte ich dich anders gewollte, doch warum kannst du nur meine Vergangenheit vor dir sehen, meine Fehler die ich da gemacht habe nun hervorziehen und sie scheinbar auf dich legen?

Ich bin wer ich bin durch das was ich in meinem ganzen leben getan habe. Nicht alles war richtig, nicht alles war gut doch auch so etwas gehört dazu. Ich war ganz am Ende, stand weit unten im Dunkeln und hatte endlich einen Lichtblick gesehen mich erneut zu erheben, zu leben, zu sein nur um erneut zerstört zu werden. Ist es das was du wolltest? Wolltest du mich zerstören um mir zu zeigen wie erbärmlich und dumm ich doch bin?

Analysiere doch auch bitte deine Fehler und übertrage den Selbsthass nicht auf andere. Ja auch du hast Fehler gemacht die ich einst tat und ich glaube das regt dich am meisten auf, dass du ebenso naiv und dumm warst wie ich es war....

Ich wünschte es wäre anders gelaufen, ich wünschte wir hätten glücklich werden können, doch du willst es nicht, du siehst nicht was ich getan habe, was ich tun wollte um dafür zu sorgen, was ich bereit war zu geben, wie weit ich bereit war zu gehen. All das trittst du nur mit Füßen und siehst nur den eigenen Schmerz doch den, den ich auch täglich, stündlich erleben musste, den wolltest du nie sehen, hast ihn nie gesehen oder gekonnt ignoriert und mir wird dann Ignoration, nicht zuhören vorgeworfen.

Keine Ahnung wie lange ich brauchen werde dich nich mehr zu lieben, vielleicht, nein ganz sicher komme ich nie drüber hinweg, denn du warst und bist etwas besonderes für mich, etwas woran ich nie geglaubt hatte zu finden. Nie dachte ich, könnte ich einen Menschen so sehr akzeptieren wie er ist, nie dachte ich so weit gehen zu können und zu wollen.


Ich liebe dich und werde es wohl immer tun, selbst wenn ich erneut meinen eigenen neuen Weg gefunden habe, wenn ich wieder ein Lichtblick sehen kann, selbst dann werde ich wohl nie vergessen können wie glücklich ich an guten Tagen mit dir war, wie sehr ich dich liebte und liebe.

Kannst du es vergessen? Hast du schon vergessen was du einst angeblich für mich emfunden haben sollst oder bin ich doch nur einfach die kleine dumme Schlampe die so mies war das man sich nicht mal mehr an sie erinnern muss. Nein du vergisst nichts sagtest du, wieso hast du dann scheinbar vergessen was du scheinbar anfangs in mir gesehen hast? Wieso kannst du mir nur so viele Lügen vorwerfen und nicht auch mal meine Situation verstehen? Ich werde es wohl nie erfahren, denn nur ich habe ja nur dir weh getan und du niemals auch mir....
2.9.07 16:18


Das Leben... mein Leben...

Es ist hart wenn man all seine Fehler auf einmal gesagt bekommt, wenn einem die Augen geöffnet werden und man sehen kann wie oft man sich im Kreis gedreht hat, wie oft man doch so bescheuert war und wie oft man sein Leben doch weggeschmissen hat, doch ist es auch richtig genau das einmal gesagt zu bekommen, denn nur dann wird man vielleicht mal wachgerüttelt.

Ich weiss mein Leben ist ein Dreck gewesen. Ich weiss ich habe verdammt viele Fehler gemacht, das wusste ich shcon immer, doch immer habe ich es ebenso schnell verdrängt wie es aufkam.
Nachts sass ich oft im Bett und hab geheult, wusste nicht wie ich einen ausweg finden sollte aus diesem Kreis, konnte keine helfende Hand ergreifen und bin nur noch tiefer in dies Spirale hineingeraten in der ich mich befand.

Mir war mein Leben nichts wert, was hatte es mir auch shcon zu bieten ausser zu wenig Geld, keinen Job, keine Freunde (bisauf zwei wirklich gute die nur leider zu weit weg wohnen), ständig nur Stress und jeder Tag war eine rneuer tag zum Zeit tot schlagen.

Ich sah keine perspektive, sah nicht wie es in Zukunft sein könnte ausser das es schlimmer sein würde. Ich konnte einfach nicht wieder zu mir finden und verlor mich in einer Scheinweltdie ich um mich herum aufgebaut hatte, die ich im Internet und in RPG's auslebte. Dort konnte ich jemand sein, dort war ich jemand, dort hatte icheine schöne Welt in der ich gerne real gelebt hätte, doch es war und ist nur Schein, eine Welt die es nicht gibt ausser in Gedanken.
Ich wurde mir dessen bewusst, wurde meinem miesen Leben bewusst und versuchte mich an den zwei Freunden die ich hatte zu halten um endlich dieser Spirale zu entkommen, doch der Prozess geht nicht von heute auf morgen, ich konnte mich nie ganz befreien.

Nun habe ich diesen Anker gefunden, habe jemanden gefunden für den ich leben möchte, mit dem ich leben möchte, doch meine Vergangeheit macht mir einen Strich durch die Rechnung. Nein ich kann sie nicht abschaffen das weiß ich, ich werde sie auch nieals streichen können das weiss ich auch, doch ich kann versuchen es endlich besser zu machen. Endlich wieder ich zu sein und ein leben zu leben an dem ich Spass habe, von dem ich spätermal sagen kann ich bereue nichts, ich bin glücklich so wie ich gelebt habe.

Was soll ich nun tun? Was ist es was ich tun werde?
Mein altes Leben so wie es ist und war hinter mir lassen? Ja ich denke das ist die beste Lösung. Endlich kommlett mit allem abschliessen was einmal war, was so schwer auf meinen Schultern lastet und etwas neues beginnen.
Was wird mir das bringen? Ich weiss es nocht nicht, ich kann es beim besten willen nicht sagen, doch ich hoffe es wird mir einen Teil freude am Leben zurückbringen und mich endlich wieder ich sein lassen, ohne all die Masken die ich immer Trage, ohne all die Relitätflucht die ich ständig begehe.
Ich will endlich im hier und jetzt leben! Ich will endlich einmal glücklich sein.....
30.4.07 17:49


Die letzte Zeit..

Lang ist mein letzter Eintrag hier her, doch ich hatte entweder nichts zu sagen oder war so mieser Stimmung das ich nichts sagen wollte.

Kommende Woche fahre ich einen Freund besuchen der schon zweimal bei mir war. Ich brauche hier eine Auszeit, mir fällt die Decke auf den Kopf und ich hab das Gefühl durchdrehen zu müssen.
Hoffentlich wird mir die Woche so gut tun wie ich es mir erhoffe.

Anfangs hatte ich überlegt zu wem ich fahren sollte, ob nahe Hamburg oder Wien, ich enschied mich gegen Wien weil ich denke, das hätte meine Depression nur noch geschürrt und nicht gelegt.

Viel mehr gibt es derzeit auch nicht zu sagen, vielleicht will ich vieles auch einfach nicht sagen, denn meine stimmung ist so lala.. mal bin ich wütend, dann könnte ich wieder heulen und im nächsten Moment ist mir alles sowas von gleichgültig das ich jeden sagen würde -komm verpiss dich-.

Mein Zoo ist bissl angewachsen mit einer Bartagame und mehreren Rennmausnachwuchs den ich bald hoffentlich gut unterbringen kann.
2.2.07 00:34


Sinnloses Interneting loool

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Claudia ist ein impulsiver, unsteter, vielseitiger und unkonventioneller Typ.
Es fällt ihr nicht leicht, sich anzupassen.

Claudia ist von sich überzeugt und hat eine eigene Meinung.
Sie lässt sich von anderen nicht so leicht beeinflussen,
auch nicht von einem "Das gehört sich aber so."

Claudia ist bestrebt, nach außen etwas darzustellen.

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Claudia ist überdurchschnittlich intelligent.
Nüchtern und zweckmäßig bewältigt sie ihre Aufgaben.

Sie ist bestrebt, anderen Menschen so weit wie möglich zu helfen.

Claudia ist sehr stark um Gerechtigkeit bemüht.
Sie versucht stets, sich für andere einzusetzen.

Sie ist ein sehr humorvoller Mensch, bemüht sich, mit diesem Humor niemanden zu verletzen.

Claudia ist ein impulsiver und phantasievoller Idealist.


Diese Deutung wurde auf den Seiten von www.graphologies.de erstellt.
27.12.06 06:28


This World is rotten!!

Der Titel heute stammt eigentlich aus einem Manga/Anime Death Note, einer meiner Lieblingsmangas/animes, doch ich muss sehen wie sehr diese Aussage doch mal wieder zutrifft und das so ein DethNote manchmal echt hiilfreich wäre.

Heute sehe ich in den Nachrichten von diesem Typen der in seiner Shcule amok lief, scheinbar ist nicht viel passiert, aber dennoch, solche Dinge passieren immer wieder und das was in seinem Tagebuch im Netz stand ist leider viel zu wahr als das man wegsehen kann. Doch was passiert? Es wrd nun eine Woche durch die Medien gehen, man spricht von mehr Sicherheit und Kontrollen in den Schulen, doch das wars dann auch schon.

Diese Welt ist wirklich verkommen und der Mensch ist das dümmste und brutalste Tier was sie hervorgebracht hat.

Eigentlich wollte ich nun DeathNote weiter gucken, doch beim schalten im Tv landete ich auf N24 wo sie auch so einen Anschlag zeigen, einen in Amerika der schon etwas länger her ist. Zwei Jungs ballern um sich und brachten viele Schüler um und verwundete ebenso viele und die Polizei nur zugesehen hatte ohne etwas zu unternehmen...

Es ist traurig aber wahr. Eine vollkommen verrottet Welt die nicht im Stande ist und auch niemals sein wird so etwas zu beheben.

Wir sind doch selbst dran schuld. Es beginnt doch alles schon bevor man laufen kann. Bist du zur falschen zeit oder am falschen Ort geboren bleibt dr nur eines, die Flucht, der Wderstand oder das trüber Mitlaufen, was soll man tun? Die Mehrheit läuft einfach mit, wie Schafe auf einer Weide folgen sie einander und denken nicht nach, doch wenn dann mal etwas passiert schreien sie alle auf. Dagegen hätte man was tun sollen! Wie konnte sowas nur passieren?
Das sie selbst die dummen und blinden sind das will keiner sehen, warum auch der Wahrheit ins Gesicht sehen wo es sich doch so viel einfach leben lässt....
20.11.06 22:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung