miril
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Saga of Ryzom
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/miril

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
hmm.. weiss nicht recht..

Ich weiss nicht recht wie ich anfangen soll, denn es sind einfach zu viele Dinge dir mir derzeit durch den Kopf gehen.

Vor zwei Wochen oder so war mal wieder so einTag an dem ich vollkommen down war. Ich weiss nicht warum, lag es an den Dingen die ich träumte? Lag es an anderen Sachen über die ich mit niemanden rede? Ich weiss nur ich konnte schlecht schlafen und das schon seit Tagen und als ich dann am Wochenende morgens aufwachte lag ich nur da und starrte an die Decke. Irgendwann fragte mein Ex-Freund mich ob ich noch lebe, denn ich reagierte auf nichts von ihm, keine Fragen wurden beantwortet, nicht einmal sein nerviges anstupse wies ich zurück, ich lag einfach nur da und mir war zum heulen zu mute, doch es kam keine Träne raus.
Als er mich dann fragte ob ich noch lebe stellte ich mir diese Frage selbst.
Lebte ich denn noch? In diesem Moment konnte ich nur mit nein antworten. Ich war da, ich exestierte, ich atmete, ich war anwesend, ich hörte auch alles, aber leben, das tat ich in diesem einen Moment wohl nicht und wollte es auch nicht, lange danach auch nicht.
Trotzdem stand ich auf wie jeden Tag, verrichtete alles was zu tun war und gaukelte wieder allen mein Leben vor, welches ja ach so toll sei, doch das ist es nicht, so gut wie nie und immer wieder bekomme ich es zu spüren.

Ich habs vergeigt, schon lange bevor ich wusste was, wusste ich das ich es vergeige, keine Ahung wieso. Ich wusste seit ich 14 Jahre alt bin das mein Leben mit 21 oder 23 endet, damals dachte ich immer das ich dann sterben würde, krank werden würde oder irgendwas dergleichen, doch das wurde ich nicht, heute weiss ich was dies für eine Vorwarnung war. Es war die Vorwarnung auf meinen momentanen Zustand, denn das was ich hier tu ist nicht wirklich leben. Ich versuche es ja, ich versuche mein leben zu leben, Spass dran zu haben und manchmal, da gelingt es mir ja auch, doch die Momente sind zu kurz, zu kurz um zu sagen ich habe wirklich Spass dran, den schon im nächsten Moment könnte ich los heulen.

Die letzte Zeit erfahre ich oft Dinge wo ich zuvor weiss das sie geschehen, obwohl eigentlich nicht erst seit letzter Zeit, schon immer, es ist eine Ahnung, ein Wissen das einfach da ist ohne das ich sagen kann wann es geschiet, aber es geschieht und ich weiss so vieles das es mich schaudert, das ich hoffe das es nur Dinge sind die ich mir einbilde, das es sich ändert.

Manchmal wünschte ich mir ich wäre mutiger, ich werde oft als Stark gehalten, als mutig weil ich sage was ich denke, doch tue ich das wrklich? Sage ich wirklich immer was ich denke? Nein das tue ich nicht, schon lange nicht mehr und es hat mir Schlechtes und auch Gutes gebracht. Einiges würde ich heute gerne ändern, ich hätte gerne mehr Mut an einigen Stellen gehabt und an anderen hätte ich mir am liebsten selbst ins Gesicht geschlagen, doch man kann es nun nicht mehr ändern und wo sollte ich nur Anfangen zu ändern, wenn ich ändern könnte was bisher in meinem Leben geschehen ist?

Ich bin noch jung, ich kann noch so viel machen, das höre ich immer und immer wieder und jedes mal lächel ich nur drüber, nicke und sage ja du hast recht, doch im gleichen Moment werde ich traurig und würde mein Gegenüber nur noch einen Hammer überm Kopf ziehen wollen. Warum können die sich solche blöden Sprüche nicht einfach mal verkneifen, warum muss das jeder sagen? Warum sieht denn keiner wie es mir wirklich geht? Warum ist keine da, der mir helfen kann? Warum bin ich nur so bescheuert.....
5.9.06 03:22


Gummibärchenorakel

Ich habe heute mal son komische Gummibärenorakel online gemacht und als ich gelesen habe was dort stand, da musste ich nur laut lachen. Ich und ein Ja-Sager??? *rofl* Ich glaube die kennen mich net XD~

Nun ja, der totale Schwachsinn wie ich feststellen muss, aber zur Erheiterung immer mal gut.



Ein rotes, ein weisses, zwei grüne, ein orangenes Bärchen
NACHGIEBIGKEIT, DEUTLICHKEIT, CHARME

Haben Sie zufällig eine Nachbarin, der Sie immer was aus dem Supermarkt mitbringen sollen? Oder einen Freund, den Sie zur Hauptverkehrszeit zu seiner Autowerkstatt bringen? Und auf den Sie deshalb sauer sind? Haben Sie einen Chef, für den Sie Überstunden machen, während andere froh nach Hause gehen? Und den Sie dafür hassen? Oder haben Sie sich auf irgendeinen Posten hieven lassen, den Sie gar nicht wollten? Irgendwas von dieser Sorte haben Sie. Weil zwei grüne Bärchen bedeuten: Sie sagen häufig Ja, obwohl Sie eigentlich Nein meinen. Es fällt Ihnen schwer, eine Gefälligkeit abzulehnen, die eigentlich eine Zumutung ist. Und Sie trösten sich damit, dass Sie gütig, liebenswürdig und hilfsbereit sind. Während Sie insgeheim mit den Leuten hadern. So. Damit ist jetzt Schluss. Der verständliche Wunsch, dass alle Sie mögen, führt lediglich dazu, dass niemand Sie respektiert. Und Sie haben schon gemerkt, dass Sie auf die Tour kein Selbstwertgefühl entwickeln, keine Ausstrahlung, keine Persönlichkeit. Aber nun haben Sie eine wundertätige Kombination gezogen. Rot ist das Coming Out Ihres Mutes und Ihrer Zivilcourage. Sie setzen Grenzen. Sie lehnen Zumutungen ab. Sie wagen, Nein zu sagen. Am Telefon. An der Haustür. Im Schuhgeschäft, nachdem der Verkäufer sich eine Stunde lang bemüht hat. Weiss: Sie werden sich dabei auf Ihre Intuition verlassen können. Ihre innere Stimme wird immer deutlicher vernehmbar. Und Orange: Sie werden das alles auch noch auf heitere und charmante Weise tun können. Ohne sich für Ihre Absage zu rechtfertigen. Sie machen so etwas nicht. Schluss. Ach, übrigens, da Sie so charmant sind. Können Sie uns mal anrufen? Wir wollen Sie nur um eine Gefälligkeit bitten.

Orakel vom Sonntag, 10. September 2006, 02:11 Uhr
10.9.06 02:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung